wir sind pluswerk

Schöne neue Welt – OKR revolutionieren Marit-Mitarbeiterführung

Die Großen der Branchen, Google, LinkedIn, Zalando oder Oracle, machen es sehr erfolgreich vor: Agile Mitarbeiterführung mit Objectives & Key Results (OKR).

Kaum ein Faktor beeinflusst den Markt so stark, wie die Digitale Transformation. Um konkurrenzfähig zu sein – und vor allem auch zu bleiben – müssen Unternehmen auf diesen dynamischen Markt mit seinen wechselnden Kundenbedürfnissen reagieren.

Reformen der Unternehmensführung sind deshalb unumgänglich. Dabei ist kaum ein Bereich so stark betroffen wie die Mitarbeiterführung. Gerade in Zeiten von Agile und Digitalisierung, in denen Zielvereinbarungen und Management by Objective immer weniger funktionieren, ist eine adäquate Alternative stringent. Google, LinkedIn, Zynga, Zalando oder Oracle kennen das Geheimnis agiler Mitarbeiterführung bereits. Es heißt: „Objectives & Key Results“ (OKR). 

Aber was genau ist OKR?

In den 70er Jahren bei Intel durch Andy Grove erfunden, wurde OKR von Google zu dem gemacht, was es heute ist - der Standard für Personalführung in einem agilen, schnelllebigen Umfeld. OKR teilt klassische Ziele in Objectives und Key Results auf. Objectives holen den Mitarbeiter auf der emotionalen Ebene ab. Sie geben ein Ziel ähnlich einer Vision vor: hoch motivierend und noch sehr abstrakt. Key Results haben die Funktion das Objective messbar zu gestalten. OKR entstehen auf der Unternehmensebene und werden danach sukzessive auf alle weiteren Ebenen weitervererbt. So sieht am Ende der Mitarbeiter genau, wie er mit seinem Input das große Ganze unterstützt. Dank kurzer Iterationen ist OKR perfekt an einen schnellen und kundenorientierten Markt angepasst. So kann das Unternehmen schnell auf sich ändernde Rahmenbedingungen reagieren. 

Vorteile und Erfolgsfaktoren im Überblick

  • Kurze Iterationen für mehr Flexibilität und Agilität:
  • Einbindung in die langfristige Unternehmensstrategie
  • Selbstorganisierende Teams
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Transparenz

Fazit

Auch weiterhin werden wir von der Marit AG unsere Kunden bestmöglich betreuen und auf wechselnde Anforderungen agil und zielorientiert reagieren. Bereits seit über einem Jahr ist dieses zeitgemäße Framework zur Mitarbeiterführung fest in unsere Marit-Unternehmenskultur integriert. Bei unseren regelmäßigen „m.444“ Events erarbeiten wir gemeinsam OKR auf Unternehmens- und Teamebene und synchronisieren diese später für jeden einzelnen Mitarbeiter. Dabei werden unsere persönlichen Stärken und Vorlieben berücksichtigt und so Motivation und Spaß bei der Arbeit garantiert.

Excellente Ergebnisse dank gezieltem Coaching

Auch wenn die Dynamik hinter OKR scheinbar sehr einfach wirkt, ist es wichtig, die Einführung von einem erfahrenen OKR-Coach begleiten zu lassen. Professionell und mit großem Erfolg hat uns bei unserer OKR-Einführung Christian Jacob, OKR-Master der +Pluswerk AG, begleitet.

Als erster deutscher Full-Service-Dienstleister für OKR-Consulting begleitet die Pluswerk AG Unternehmen bei Planung, Einführung, Durchführung und Controlling von OKR-Projekten. Interessiert? Das +Pluswerk Team freut sich auf Ihre Anfrage.

Darf’s noch ein bisschen mehr sein?

Sie möchten noch mehr zum Thema OKR wissen? Dann sind auch diese Links für Sie interessant.