wir sind pluswerk

Bayerische Staatsbibliothek setzt auf Sicherheit mit TYPO3 6.2 LTS

Marit AG, die zertifizierten TYPO3 Experten aus München werden, mit einer umfangreichen Migration von TYPO3 4.5 LTS auf 6.2 LTS für das Projekt www.historicum.net beauftragt.

Marit AG, die zertifizierten TYPO3 Experten aus München, werden mit einer umfangreichen Migration von TYPO3 4.5 LTS auf 6.2 LTS für das Projekt www.historicum.net beauftragt.

Dokumentenverwaltung Microsoft Word zu TYPO3 FAL

Im Zuge der Migration wird eine Kernfunktionalität, das Einlesen von Office Dokumenten von OpenOffice auf Microsoft Office geändert. Hierbei werden neue Beiträge für www.historicum.net in Word geschrieben, mit Formatvorlagen ausgezeichnet und danach über einen Importprozess ins TYPO3 eingelesen. Selbst vorhandene Bilder werden dabei automatisiert in die TYPO3-basierte Dokumentenverwaltung FAL übernommen. Hintergrund ist die höhere Akzeptanz von MS-Office der Redakteure. 

Bestehende News-Meldungen, Seitenartikel und OpenOffice-Importe werden durch einen intelligenten Content-Migrations-Prozess von bisherigen TYPO3-Erweiterungen auf moderne TYPO3-Erweiterungen überführt. Ziel hierbei ist eine weitestgehende, automatische Übernahme aller bisherigen Inhalte.

Agiles Projektmanagement Scrum im Einsatz

Die Bayerische Staatsbibliothek setzt in der Zusammenarbeit mit der Internetagentur Marit AG auf eine agile Umsetzung. Nach einer ersten Workshop-Phase werden in 3 Scrum-Sprints die skizzierten Userstories umgesetzt und jeweils mit einem Zwischenrelease fertig gestellt. 

  • Migration von TYPO3 CMS 4.5 LTS auf TYPO3 CMS 6.2 LTS
  • selbstgeschriebene Extensions reduzieren
  • Publizieren für Redakteure im modernen Microsoft Officeprogramm ermöglichen
  • Pflegbarkeit vereinfachen
  • Basisfunktionalität der Individualerweiterungen sollen erhalten bleiben
  • barrierefreie Umsetzung