wir sind pluswerk

T3EE 18: +Pluswerk München zu Gast in Cluj

Gleich mit der kompletten Mannschaft setzte sich das Team von Marit/Pluswerk München in den Flieger, um im Rahmen der TYPO3 East Europe Konferenz (T3EE) ein Come Together mit den +Pluswerk-Kollegen am Standort Cluj zu realisieren.

Die rumänische IT-Metropole gilt als Stadt mit der höchsten Konzentration an TYPO3-Entwicklern im ganzen Land - und vielleicht sogar in ganz Osteuropa. Kein Wunder also, dass sich die TYPO3-Community hier mittlerweile bereits zum sechsten Mal trifft, um Erfahrungen auszutauschen, Wissen zu vermitteln und an der erfolgreichen Weiterentwicklung des Open Source CMS zu arbeiten.

Das attraktive Rahmenprogramm und interne Strategiemeetings wurden vom +Pluswerk-Team dazu genutzt, sich intensiv über die weitere Optimierung der gemeinsamen Projektarbeit auszutauschen und Abläufe noch effizienter zu gestalten.

T3EE 18 – Die Konferenz
Gleich zum Opening der Konferenz am Samstag gewährte der CEO der TYPO3 GmbH, Mathias Schreiber, einen Einblick in zukünftige Entwicklungen der Software. Gefolgt wurde er von Olivier Dobberkau – CEO und Gründer der dkd Internet Service in Frankfurt und gleichzeitig Präsident der TYPO3 Association. Er referierte über die Neuerungen der Organisation, die sich unter anderem dem weiteren Ausbau des weltweiten Erfolgs der Software verschrieben hat.

Mit Zoltan Veres enterte ein bereits aus dem Vorjahr bekanntes Gesicht das Podium und sorgte mit seinem launigen Vortrag über erfolgreiches Konfliktmanagement dafür, dass sich bei den Konferenzteilnehmern kein „Mittagstief“ bemerkbar machte.

Der Sonntag stand dann vorrangig im Zeichen von Entwicklerthemen. Mit Peter Knollmann gab auch ein Teammitglied aus den +Pluswerk-Reihen sein Wissen und seine Überlegungen zu Frontend-Logiken und JS-Frameworks an die Entwicklergemeinde weiter. Auch philosophische Themen fanden durchaus Raum auf der T3EE. Daniel Homorodean, CEO von Sponsor Arxia sorgte mit seinen Gedanken zur Logistik der Digitalen Revolution für durchaus nachdenkliche Stimmen. Für einen abschließenden Glanzpunkt der Konferenz sorgte der Vortrag von Target-E CEO Adrian Moț, der auch zum Ende der Veranstaltung das Interesse weiter hoch hielt.

T3EE 18 – Legendäres Begleitprogramm

Wer dem Klischee vom mundfaulen und blassen Entwickler noch heute Glauben schenkt, der wurde im Rahmen des Begleitprogramms eines Besseren belehrt. Noch am Vortag der Konferenz begab man sich gemeinsam auf eine kulinarische Reise durch das frühere Klausenburg. Bei exzellenten Antipasti, typisch rumänischen Spezialitäten und frischem Draft Beer kam sich die Community schnell näher. Spätestens auf den abendlichen Partys war dann das Eis zwischen Entwicklern, Marketern und Konzeptern endgültig gebrochen.

Wer die einzigartige Atmosphäre der mittlerweile etablierten Konferenz selbst erleben will, sollte bereits jetzt nach der Veröffentlichung des Termins der T3EE 19 Ausschau halten.