wir sind pluswerk

Codename „Rebase“ – Neue TYPO3 Version 4.6 veröffentlicht

Die neue Major-Version von TYPO3 „TYPO3 4.6 – Rebase“ ist letzte Woche vom TYPO3 Core-Team unter der Leitung des Release Managers Xavier Perseguers veröffentlicht worden. Und jetzt, da unsere Köpfe nach der großen Release-Party wieder einigermaßen klar sind, möchten wir kurz die wichtigsten Änderungen besprechen.

Wie bereits bei der vorangegangenen Version TYPO3 4.5, wurden Elemente, die mittlerweile entwicklungstechnisch überholt sind, geändert – bei größtmöglicher Rückwärtskompatibilität. Da die meisten dieser Änderungen seit längerem angekündigt und notwendig waren, gibt es keine größeren Überraschungen. Insgesamt wurde die Sicherheit erneut verbessert, die Geschwindigkeit gesteigert – und neben vielen Dingen, die das Entwicklerherz höher schlagen lassen, wurde vor allem der Editoren gedacht.

  • Das Wichtigste vorweg
    Systemvoraussetzung
    für TYPO3 4.6 ist jetzt serverseitig PHP 5.3 bzw. MySQL 5.0.x-5.1.x. Clientseitig gibt es keine BE-Unterstützung mehr für den Internet Explorer 6 (die Erstellung IE6-kompatibler Seiten im FE ist natürlich weiterhin möglich). Diese Änderungen sollten von Update-Willigen im Voraus bedacht werden, da für einige TYPO3 Installationen ein Update auf die Version 4.5 vorzuziehen ist.
  • Performance
    Um die Performance zu verbessern, wird das mit TYPO3 4.3 eingeführte Caching-Framework jetzt quasi serienmäßig mitgeliefert; durch den automatischen Zugriff auf den Cache arbeitet der TYPO3 Core 4.6 deutlich schneller als seine Vorgänger. Neu ist auch die Wahl zwischen Caching in der Datenbank und alternativen Caching-Methoden.

    Zusätzlich wurde durch eine Zusammenfügung benötigter Java-Script-Dateien und der daraus folgenden Reduzierung der Requests die BE-Performance deutlich beschleunigt. Im Frontend wird dies durch Optimierung der CSS- und Javascript Dateien erreicht.
  • Backend
    Hochgelobt: der neue Form Wizard. Hierbei handelt es sich um eine neue Systemerweiterung Form, die standardmäßig eingerichtet ist und dem Redakteur erlaubt, durch einfaches Drag & Drop Formulare als Inhaltselement zu erstellen, dabei einzelnen Feldern Validierungsregeln mitzugeben – und das bei gleichzeitiger Sichtbarkeit der Änderungen in der WYSIWYG-Ansicht.

    Neues gibt es auch bei der optimierten BE-Suche. Hier müssen die Felder, die durchsucht werden können, speziell konfiguriert werden. Dafür erstreckt sich die Suche auf alle Level und numerische Felder werden nur bei numerischer Abfrage durchsucht.

    Der Lokalisierungs-Mechanismus wurde überarbeitet, so dass der TYPO3 Core jetzt standardmäßig XLIFF-Unterstützung erhält. Dies dient dem einfacheren Betrieb mehrsprachiger Webseiten. Einige große Extensions, so z.B. tt_news, wurden ebenfalls auf dieses Format umgestellt – eine wichtige Weichenstellung für den zukünftigen Betrieb von TYPO3.

    Beim Rich Text Editor (RTE) wurde noch einmal die Routine für die Formatierungs-Entfernung bei MS-Word Inhalten verbessert, so dass mittlerweile die meisten Probleme automatisch beim einfachen Copy & Paste beseitigt werden.

    Generell lassen sich Veröffentlichungen mit TYPO3 4.6 wieder minutengenau einstellen – dies war zwischendurch entfallen und ist nun wieder zum Standard erhoben worden.
  • Extensions
    Das Extension-Framework Extbase und die Templating-Engine Fluid haben einige Neuerungen und Verbesserungen erfahren und mittlerweile den Status „stable“ erreicht. Die neue Basis für die Extension-Entwicklung ist das Framework FLOW, an dem ebenfalls einige Verbesserungen vorgenommen wurden.
  • Frontend-Entwicklung
    Interessant für Frontend-Entwickler sind zahlreiche neue stdWrap Optionen und Funktionen für TypoScript, die ihnen die Arbeit erleichtern. Wer hier Details erfahren möchte, sieht sich am besten die Release Notes an, die alle übersichtlich auflistet.
  • Wichtig für alle
    Mit dem Release dieser neuen Version endet der Support für die TYPO3 Version 4.3. Wer noch mit dieser Version arbeitet, dem ist ein Update auf die Version 4.5 (mit 3-jährigem Long-Term-Support bis April 2014) bzw. 4.6 dringend geraten.

Bei Fragen zu einem Update Ihrer TYPO3-Installation stehen wir Ihnen gerne per eMail zur Verfügung.

 

Die vollständige Liste der Änderungen findet sich in den offiziellen Release Notes

Und wer sich für die weitere Entwicklung von TYPO3 und FLOW interessiert, sollte einen Blick in die Roadmap riskieren.